• 1

Referenzen

Zufriedene Kunden sind die beste Referenz. Im Folgenden finden Sie daher einen kleinen Auszug aus der Liste unserer Projekte:

Energie- und Klimaschutzkonzepte


Energie- und Klimaschutzkonzepte dienen als strategischer Leitfaden für eine langfristig angelegte Energiepolitik und bilden die Grundlage für die Einführung eines Energie- und Klimaschutzmanagements. Auf Grundlage einer umfassenden Ist-Analyse werden gemeinsam mit den Akteuren vor Ort kurz-, mittel- und langfristige Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt und aufeinander abgestimmte Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen und der Energiekosten erarbeitet.
 
Inhalte:
  • umfassende Datenerhebung nach einheitlicher Methodik (Verbrauch, Erzeugung, Potenziale)
  • komplexe Betrachtung der aktuellen und zukünftigen Energieversorgung und des Energieverbrauchs
  • Erarbeitung Leitbild
  • Formulierung von Zielen
  • Erstellung Maßnahmenkatalog
  • Umsetzungs- und Fördermittelberatung
  • Prozessbegleitung und Realisierung

 
Projekte:

 

 Konzepte


Internetbasierte Energieportale


Das internetbasierte Energieportal richtet sich an Gebäudebesitzer und bietet die Möglichkeit, neben einer gebäudegenauen Bemessung des Photovoltaik-Potenzials eine erste Analyse zur Wärmeeffizienz eines Gebäudes durchzuführen. Das Tool gibt nach Eingabe einiger Gebäudedaten anschaulich über den energetischen Zustand von Gebäuden Aufschluss. Die internetbasierte Informations- und Dienstleistungsplattform wurde entwickelt, um die Informationen aus regionalen oder kommunalen Energiekonzepten einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen sowie um die Einführung eines kommunalen Energie- und Klimaschutzmanagements auf eine breite Basis zu stellen, es so einfach wie möglich zu gestalten und Einzelvorhaben bei Hausbesitzern anzuregen.

 
Ziele:
  • Ermittlung von Effizienzpotenzialen und Ressourcen zur Realisierung von Maßnahmen zur Energieerzeugung
  • Reduktion des Energieverbrauches durch gezielte Maßnahmen im Bereich Sanierung, KWK, Heizungstausch etc.
  • Optimierung der Energieversorgung, des regionalen, kommunalen oder individuellen Energiemix
  • Reduktion Treibhausgasemissionen
  • Einbindung lokaler Akteure und erfahrender Partner bei der Umsetzung und Realisierung von Maßnahmen (Bildung von Wertschöpfungsketten)
  • Information und Wissensvermittlung

 
Projekte:

 

Quartierskonzepte

Quartierskonzepte bilden eine zentrale strategi-sche Entscheidungsgrundlage und Planungshilfe für eine an der Gesamteffizienz energetischer Maßnahmen ausgerichtete Investitionsplanung in Quartieren. Integrierte Quartierskonzepte zeigen unter Beachtung relevanter städtebaulicher, wohnungswirtschaftlicher und sozialer Aspekte auf, welche technischen und wirtschaftlichen Energieeinsparpotentiale im Quartier bestehen und welche konkreten Maßnahmen ergriffen werden können, um kurz-, mittel- und langfristig Energieverbräuche und -kosten sowie CO2-Emissionen zu reduzieren.


Inhalte:

  • Erstellung integrierter Quartierskonzepte für energetische Sanierungsmaßnahmen einschließlich Lösungen für die Wärmeversorgung, Energieeinsparung, -speicherung und -gewinnung
  • Energieberatung
  • Planung und Durchführungsbegleitung von Maßnahmen der energetischen Stadtsanierung

 
Projekte:

  • Integriertes Quartierskonzept Freital Zauckerode
  • Integriertes Quartierskonzept Heidepark Dippoldiswalde
  • Integriertes Quartierskonzept Stadtzentrum Sebnitz inkl. Sanierungsmanagement
  • Energie- und Potenzialanalyse Nordhausen Nord
 

Kommunales Energiemanagament


Die Zukunftsaufgabe einer langfristig gesicherten, ökonomisch wie ökologisch gleichermaßen sinnvollen Energieversorgung betrifft die Städte und Gemeinden in besonderem Maße.
Kommunen können durch effektive Schritte zur nachhaltigen Senkung des Energie- und Wasserverbrauchs entscheidende Impulse zur Klimaentlastung, aber natürlich auch zur Entlastung der öffentlichen Kassen setzen. Im Idealfall erfolgt dies im Rahmen eines strategischen, langfristig angelegten kommunalen Energie- und Verbrauchsmanagements.
 
Ziele:
  • Einsparungen von jährlich 10 - 15 % Endenergie
  • Minderung der Betriebskosten und somit mittelfristig zu einer Entlastung des kommunalen Haushalts
  • Optimierung der Anlagenbetriebsführung im Rahmen des Gebäude- und Energiemanagements
  • Verbesserung der Energie-, Kosten- und Klimabilanz
  • Rücklage für weitere Investitionen durch eingesparten Haushaltsmittel

Inhalte:

  • Energieverbrauchserfassung und -auswertung
  • Durchführung von Gebäudeanalysen 
  • Planung und Koordination von Energieeinsparmaßnahmen 
  • Systemeinführung/-integration, -steuerung und -betreuung  im technischen, organisatorischen wie Personalbereich
  • begleitende Öffentlichkeitsarbeit
  • Einführung internetbasierter Informationsportale
 

 

Energie- und Energieeffizienzberatung


Energieeffizienz wird angesichts steigender Energiepreise und schmaleren Finanzrahmen immer wichtiger. Oft werden Einsparpotentiale nicht oder nur unzureichend erkannt. Eine umfassende Bewertung von Schwachstellen und Möglichkeiten zur effizienteren Verwendung von Energie sind daher ein wesentlicher Schritt zur nachhaltigen Senkung der Betriebskosten.

In einer ersten Analysephase werden alle Energieverbraucher systematisch erfasst. Anschließend werden Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz aufgezeigt. Die Effekte variieren branchenspezifisch, dennoch sollten Unternehmen diesen Prozess aktiv in Angriff nehmen.
 
Inhalte:
  • Verbrauchs- und Wirtschaftlichkeitsanalysen (Strom, Wärme, Medien wie z.B. Beleuchtung, Heizung, Klimatisierung oder Druckluft)
  • Prüfung von Fördermöglichkeiten
  • Beratung zur Steigerung der Energieeffizienz
  • Potential- und Machbarkeitsstudien sowie Projektbegeleitung zu Wärmeversorgungskonzepten, Nahwärme-/KWK- und Objektlösungen  
  • Erstellung von Energieeinsparkonzepten
  • Potentialanalyse für Eigenstromerzeugung und -nutzung
  • Prüfung der Energielieferverträge
 

Energetische Sanierung - Hotel Lugsteinhof

Das Hotel Lugsteinhof befindet sich nicht nur in einer reizvollen Umgebung, sondern hat mit seiner exponierten Lage in den Kammlagen des Osterzgebirges auch mit strengen Wintern, einer überdurchschnittlich langen Heizperiode (nur 2 Monate im Jahr sind heizfrei)  - aber auch bedingt durch sein vielfältiges Angebot an Sport- und Erholungsmöglichkeiten, wie dem Schwimmbad - mit einem hohen Energieverbrauch zu kämpfen. Trotz intensiver Bemühungen den Energieverbrauch in den letzten Jahren zu senken, führten die gestiegenen Heizölpreise dazu, dass trotz erster Einsparungen die Energiekosten des Hotels in den letzten Jahren überproportional angestiegen sind. So lag allein im Februar diesen Jahres der Ölverbrauch bei 35.000 Litern, was zu Kosten von 25.200 € führte!
 
Inhalte:
  • Energieeinsparcontracting
  • notwendige Investitionskosten werden durch Einsparungen bei der Energieversorgung finanziert
  • Energieversorgung mittels Blockheizkraftwerk und Pelletkesselanlage
 


Kommunikation

Neben Projektplanung und -management ist Kommunikation einer der wichtigsten Schlüssel zum Projekterfolg. Wir entwickeln individuelle Marketing- und PR-Maßnahmen und koordinieren den internen wie externen Informationsfluss.

Unsere Services:

  • Corporate Design
  • Printmedien und Werbetechnik
  • Fachbroschüren
  • Veranstaltungsmanagement
     
 

 

ende